Sixpackworkout – Zuhause fitter werden – die 5 effektivsten Übungen für den Sixpack

Die Fitness Studius sind zu, Quarantäne und Home Office stehen für viele weiterhin an der Tagesordnung.  Um in dieser Zeit trotzdem körperlich fit zu werden oder fit zu bleiben, gibt es aber in Form von Homeworkouts eine Vielzahl an Möglichkeiten, um sich auch in den eigenen 4 Wänden voll auszupowern. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um ein Homeworkout zu machen, deiner Gesundheit etwas Gutes zu tun und der Langeweile entgegenzuwirken. Durch Homeworkouts hast du die optimale Möglichkeit dich zuhause, ohne viel Equipment fit zu halten.Warum du ausgerechnet während der Pandemie Sport machen solltest, ist ganz einfach gesagt, Sport hilft deiner allgemeinen Fitness und sorgt für ein stabiles und gesundes Immunsystem. Noch dazu kommt die Bewegung in dieser speziellen Zeit oft zu kurz. Auf Dauer ist das nicht nur auf der Waage zu sehen, sondern kann auch die Psyche beeinflussen.

Bei dem sogenannten Bodyweight Training brauchst du kein zusätzliches Gewicht, sondern wie der Name bereits sagt, nur dein eigenes Körpergewicht. Das Training mit dem eigenen Körpergewicht gilt ohne hin als besonders gelenkschonend und effektiv.  

Zu den beliebtesten Übungen beim Sixpackworkout umfassen:

Situps – Situps kennt wohl jeder der sich schonmal mit dem Bauchmuskeltraining beschäftigt hat. Diese Übung ist nicht besonders anspruchsvoll. Bei dieser Übung WIRD vor allem der gerade Bauchmuskel und der Hüftbeuger beansprucht. Wichtig ist hierbei, dass der Rücken gerade bleibt, um Verletzungen zu vermeiden.

 

Plank – Bei dieser Übung trainieren wir die Corestabilität. Plank Auch bekannt als Unterarmstütz ist Eine Bauchübung, bei der vielen Muskelgruppen aktiviert Werden. Setz dir hier Ziele und baue diese dann aus. Zuerst 30-45 Sekunden bei sauberer Ausführung halten. Wenn das später kein Problem mehr darstellt, steigere dich. Der Weltrekord liegt hier bei über 8 Stunden also Lets go.

 

Leg Raises – Du legst dich mit dem Rücken auf eine Fitnessmatte und achtest darauf, dass der Rücken komplett auf der Matte aufliegt. Dann bewegst du deine Beine auf und ab. 

was sagst Du dazu

Leave a reply

sport-1a.de
Logo

Sorry!

Momentan kannst Du Dich leider nicht bei Sport-1A registrieren.

Shopping cart