Rebellin greift mit 49 Jahren an

Davide Rebellin hat scheinbar noch nicht genug. 

Der ehemalige Gerolsteiner-Fahrer und überführte Dopingsünder setzt seine Laufbahn im kommenden Jahr beim Team Combodia Cycling Academy fort und wird damit auch seinen 50. Geburtstag im August der kommenden Saison feiern. 

Warum solle ich aufhören? Solange ich wettbewerbsfähig sei, könne ich auch weiter machen, sagte Rasdsport-Profi in der “Gazza dello Sport”. 

Der Radsport-Profi möchte mit der kommenden Saison seine 27. Saison ins Rollen bringen. Der Italiener hat seinen Vertrag beim kroatischen Continental-Team Meridiana Kamen bis Ende 2020 verlängert. “Wir sind sehr froh, dass Davide Rebellin zu unserem Team zurück gekehrt ist. Er ist ein wichtiger Fahrer und gehört quasi zur Familie”. sagte der Teammanager Antonio Giallorenzo. 

Der erfolgreiche Radsport-Profi konnte nach diversen Siegen in das Team von Gerolsteiner aufgenommen werden und hatte damit seinen großen Sprung geschafft. 2008 wurde der Rennbetrieb, aufgrund mehrerer Dopinskandale, eingestellt. 

2008 gewann Davide Rebellin die olympische Silber-Medaille aus dem Straßenrennen. Diese wurde ihm jedoch aberkannt. Nach dem Doping-Test und dem positiven Ergebnis bekam er eine Sportsperre. 

Seit 2011 hat er wieder die Befugnis zu fahren und ist seither in unterklassigen Teams unterwegs. 

Sein Karriereende lässt der 49. jährige Radsport-Profi bisher offen, er könnte nach der Saison 2021 aufhören oder auch noch weiter machen. Vermutlich werden verschiedenste Faktoren im Laufe der Saison Klarheit für ihn und für uns bringen. 

Tags:

Kabinenfest - Gib dein Senf dazu

      Hinterlasse einen Kommentar

      Sport-1a
      Logo
      Passwort zurücksetzen