NBA Finale 2016

NBA Finale 2016

King James geht mit den Cleveland Cavaliers in die Geschichtsbücher der NBA ein. Und gewinnt das NBA Finale 2016

Lebron James gelang mit den Cavs das unmögliche. Lebron James sorgte mit seinem Wechsel von den Miami Heats bereits für ordentlich Aufsehen. Er hate einen Traum. Lebron wollte den Titel. Es war der erste NBA Titel für das Team aus Cleveland. Doch es war nicht nur ein Titel. Dem Team rund um Superstar Lebron James gelang das bis datu unmögliche. Die Cavs kamen nach einem 1:3 Rückstand zurück und zwangen Curry und Co zum magischen Game Seven. Der amtierende Champion zeigte in den NBA Finals von Anfang an, dass sie zurecht an der Speerspitze des Basketball stehen und wollten ihren Titel verteidigen. Die Cavs wurden in den ersten Beiden Spielen förmlich aus der Halle gefegt. 104:89 in Spiel 1 und 110:77 in Spiel 2 lauteten die Ergebnisse. Cleveland war am Boden. Das Team rund um Weltstar Steph Curry schien deutlich zu stark für die Cavs. Doch die Cleveland Cavaliers kamen in Spiel drei zurück und bezwungen die Warriors deutlich mit 30 Punkten unterschied. Das Team schien zurück in den Finals und die Fans der Cavs hatten wieder einen Funken Hoffnung. Doch im folgenden vierten Spiel dann der scheinbare Ko. 108:97 stand auf der Anzeigetafel am Ende des vierten Spiels. 1:3 nach Spielen hieß die Bilanz. Noch nie kam ein Team nach so einem Rückstand zurück. 

Lebron James gelingt das Wunder. Ein Team spielt über ihren Erwartungen. 

Spiel fünf bei den Warriors und Lebron James geht vorran. Mit 41 Punkten, 7 Assists und 16 Rebound führt er sein Team in Spiel 5 zusammen mit Irving zum Sieg. Irving erzielte ebenfalls 41 Punkte. Cleveland lebt und verkürzt auf 2:3. Im 6 Spiel war erneut ein überragender Lebron der X Faktor. Der bullige Leader erzielt erneut 41 Punkte und auch in diesem Spiel waren die Cavs am Ende der Sieger. Endstand 115-101 für die Cavs. Nun war es amtlich. Die Cavs zwingen die Warriors zum Game Seven. Ein Spiel in dem es um alles ging. Die ganze Welt schaut nach San Francisco. Die Oracle Arena war natürlich restlos ausverkauft und die Spannung war unbegreiflich. Wie konnte die Übermannschaft aus San Francisco diesen Vorsprung verspielen. Auch im Finale zeigte Lebron James einmal mehr, dass er einer der größten aller Zeiten ist. Er führte sein Team zum Sieg im Game Seven. Die Cleveland Cavaliers holen erstmals in der NBA Geschichte ein 1:3 auf und werden NBA Champions. Lebron James wurde nach dem Spiel zum Finals MVP gewählt.  Diesen Titel holte Lebron zum 3mal. Bereits 2012 und 2013 ging der Titel an Lebron. James wurde 3-mal NBA Champion und bei allen drei Titeln ging auch der Titel des Finals MVP an Lebron. NBA Finale 2016

Kabinenfest - Gib dein Senf dazu

      Hinterlasse einen Kommentar

      Sport-1a
      Logo
      Passwort zurücksetzen