Golfunterricht bleibt größtenteils erlaubt

Seit dem 2. November gelten neue Regelungen für den Umgang mit der Corona-Pandemie. Der Lockdown 2 hat auch Einfluss auf diverse Sportarten, unter anderem auch Golf. so bleiben in vielen Bundesländern die Golfplätze geöffnet und man kann unter Einhaltung der Vorschriften Golf spielen. 

Die PGA Germany hat am 03. November eine Übersicht mit den aktuellen Regelungen veröffentlicht. Darin ist zu erkennen, dass der Einzelunterricht möglich ist. Die Einzelstunden für Golferinnen und Golfer bleiben weiter möglich und sogar Indoor. Lediglich in NRW, Hamburg und Rheinland-Pfalz müssen die Stunden draußen stattfinden.

Die Aufstellung der PGA erschien am 03.11, ebenso wie die aktuellen Regelungen der hessischen Landesregierung, in der es heißt man dürfe weder Breiten- noch Freizeitsport auf freien Sportanlagen oder in gedeckten Anlagen machen. Somit schließt Hessen auch den Golf Einzelunterricht aus. 

Das Trainieren in Gruppen ist nur in einzelnen Bundesländern erlaubt und dort überwiegend nur für Kinder und Jugendliche. In Berlin dürfen bis zu 10 Kinder (bis 12 Jahre) zusammen im Freien trainieren. 

Regelungen die von örtlichen Behörden getroffen werden, müssen überprüft werden, da der erste Lockdown gezeigt hat, dass es Abweichungen zu den der Ministerien gegeben habe.

Die PGA appelliert auch an die Sportstätten ein Hygniene- und Schutzkonzept aufzustellen. 

Kabinenfest - Gib dein Senf dazu

      Hinterlasse einen Kommentar

      Sport-1a
      Logo
      Passwort zurücksetzen