Biathlon Hochburg ohne Fans

Bittere Nachricht für alle Wintersport-Fans. Die Biathlon-Hochburg Oberhof muss in der kommenden Saison zwei Geisterweltcups austragen. Die Veranstaltungen am 07.-10.01.2021 sowie am 13-17.01.2021 werden gänzlichst ohne Zuschauer statt finden. 

Das Präsidium des Wintersportsförderveriens WSRO verständigte sich mit dem lokalen Gesundheitsbehörden und dem Bundesland Thüringen. 

Entscheidungen seien mit der Vernunft und nicht mit dem herzen getroffen worden, hieß es in einer Pressemitteilung der WSRO. Entwicklungen des Infektionsgeschehens würde sie dazu zwingen Schritte wie diese einzuleiten. Man müsse die Gesundheit der Zuschauer und Helfer im Blick haben. Der einzige Weg der Durchführung dieser Wettkämpfe sei ohne Publikum. 

Mitte Oktober hatten die Organisatoren noch auf bis zu 9000 Zuschauer täglich gehofft. Die Rennarena umfasst bis zu 25000 Zuschauer. Selbst mit den 9000 täglichen zuschauern hätten die Veranstalter laut Thüringer Allgemeinen ein Minus von über einer Millionen Euro gemacht. Auf Grund des Geisterpublikums dürfte dies noch weiter ins Minus fallen. 

Das Präsidium sei trotz schwieriger Rahmenbedingungen in der Lage erstklassige internationale  Sportevents aus zutragen. Sie möchten der Sportwelt gut zwei Jahre vor der Weltmeisterschaft zeigen, dass auch aus schwierigen Umständen ein toller Wettkampf entstehen kann. 

Oberhof springt neben seinen ohnehin geplanten Weltcup noch für Ruhpolding ein, um die Reisen der Athleten während der Corona-Pandemie zu verringern. 



Kabinenfest - Gib dein Senf dazu

      Hinterlasse einen Kommentar

      Sport-1a
      Logo
      Passwort zurücksetzen