85 Minuten Gala reichen nicht aus

Borussia Mönchengladbach hat am 2. Spieltag der Champions League Gruppenphase das 2:0 gegen die Königlichen auf dramatische Weise verspielt. 

85 Minuten lang waren die Gastgeber deutlich besser und vor allem disziplinierter als die Spieler von Cheftrainer Zinedine Zidane. Borussia machte bis dato fast alles richtig und hatte den Favoriten im Griff. Die disziplinierte Verteidigung ließ kaum einen Ball durch dringen. 

Auch in der Offensive waren sie mit dem französischen Duo Marcus Thuram und Alassane Plea, die mit ihrer Effizienz und Spielfreude überzeugen, gut aufgestellt. Zweimal legte Plea Thuram den Ball auf. Das erste Mal herausragend, genauso wie der Abschluss von Thuram zum 1:0. Das zweite Mal etwas unglücklich von Real-Keeper Courtois, der einen Volleyschuss gehalten hat, jedoch kam Thuram zum Abstauber und der Spielstand wurde auf 2:0 erhöht.

Wie fehlerfrei die Borussen spielten zeigt die Statistik der Fehlpässe. Betrachtet man den Innenverteidiger Nico Elvedi, sieht man eine Anzahl, die für Sprachlosigkeit sorgt. Er spielte das ganze Spiel über keinen einzigen Fehlpass. Das reicht jedoch nicht. Die Konterchancen, die Gladbach in der Schlussphase hatte, wurden nicht konsequent genug ausgespielt. Die Protagonisten der anderen Seite, wie Karim Bezema, Luca Modric, Casemiro und Sergio Ramos spielten nahezu perfekt in der Schlussphase und mit einer Effizienz von 100% wodurch sie das Spiel noch drehen konnten. Die Weltklasse-Spieler der Königlichen konnten Real gerade noch so vor einem absoluten Fehlstart mit zwei Pleiten in den ersten zwei Spielen der Gruppenphase bewahren.

Eine Niederlage wäre jedoch verdient gewesen. 85 Minuten lang wirkte Real Madrid zu harmlos. 

Auch letzte Woche haben die Fohlen eine 2:0 Führung gegen Inter Mailand aus der Hand gegeben. Und das innerhalb der Schlussphase. Man dürfe nicht darüber nachdenken, dass wir bereits sechs oder vier Punkte haben könnten, sagte der Trainer Rose. 

Kabinenfest - Gib dein Senf dazu

      Hinterlasse einen Kommentar

      Sport-1a
      Logo
      Passwort zurücksetzen